Sabrina Rocca

Sabrina Rocca wurde 1973 in Turin geboren, wo sie unter anderem heute noch lebt und arbeitet. Nach ihrem Architekturstudium entschied sie sich dem Vorbild ihres Vaters, Luigi Rocca, zu folgen und widmete sich ganz ihrer Leidenschaft, der Kunst. Das Hauptthema ihrer Werke ist die Popkultur in all ihren Facetten. Ein großes Ziel ihrer Arbeit ist die soziale Botschaft, egal ob es sich um die Gleichberechtigung der Geschlechter, Rasse oder Religion handelt. Ihre mehrfarbig, schillernden Bilder haben eine sehr anziehende Wirkung was durch die figurative Darstellung von Popikonen, Kindern und immer wiederkehrenden Symbolen erreicht wird. So versucht sie tief in die gesellschaftliche Dynamik einzudringen und sie zu verstehen. Darstellungen von Straßenszenen, Menschen und Gebäuden sollen anregen über unsere Gesellschaft und Lebensweise nachzudenken. Dies schafft Sabrina Rocca mit einer stets optimistischen und positiven Lebensphilosophie. Ihre Werke werden in international renommierten Kunstgalerien ausgestellt. Unter anderem: Gas Gallery(Turin), Home Gallery(Ferrara), Project+Gallery(Saint Louis), Melori+Rosenberg(Venedig), Wolf Gallery( SanDiego), Galerie Otto(Wien