Sala Lieber

Opulenz und Sinnlichkeit

„Ich male üppige Bildwelten mit einer Prise Symbolismus und Ironie. Meine Inspiration schöpfe ich aus dem Barocken und der Rokoko-Zeit und formuliere die klassischen Elemente um in moderne Geschichten, die Lebenslust und Eros der Vergänglichkeit gegenüberstellen“, sagt die Künstlerin Sala Lieber über ihre opulente Bildsprache.

Im Gegensatz zu ihren historischen Vorbildern verwendet sie für ihre Ölgemälde meist eine kraftvolle, leuchtende Farbigkeit, welche die Bilder deutlich als moderne Kunst ausweist und ihnen einen unverwechselbaren, fast poppigen Charakter verleiht.

Die Werke von Sala Lieber erfreuen sich bei Sammlern und Kunstinteressierten zunehmender Beliebtheit.

Wir beraten Sie auch telefonisch zu unseren Öffnungszeiten unter 0361 642 20 78 und versenden Ihre Kunstwerke europaweit.

Vita | Sala Lieber
  • 1980 | Geboren in Budapest, Ungarn
  • 1999-2001 | Kunstakademie Dresden – Studium der freien Malerei bei:
    – Prof.Elke Hopfe
    – Prof.Max Uhlig
    – Prof.Siegfried Klotz
  • 2001-2006 |  Kunstakademie Düsseldorf – Studium der freien Malerei bei:
    – Prof. Jörg Immendorf
    – Prof.Gerhard Merz
    – Prof. Herbert Brandl
  • 2005 | Ernennung zur Meisterschülerin von Prof. Brandl
  • 2006 | Abschluss mit Akademiebrief
  • 2007 | Gasthörerin bei Prof. Karin Kneffel, Bremen

Alle Künstler dieser Stil-Kategorie